Fondssparen und Vermögenswirksame Leistungen - staatlich geförderter Sparplan

In Deutschland haben zahlreiche Arbeitnehmer ein Recht auf vermögenswirksame Leistungen, ein staatlich gefördertes Sparprogramm. Die vermögenswirksamen Leistungen werden dabei direkt vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer gezahlt. Grundlage ist ein entsprechender Sparplan. Eine beliebte Kombination sind Fondssparen und Vermögenswirksame Leistungen. Beim Fondssparen im Rahmen der Vermögenswirksamen Leistungen wird eine Arbeitnehmersparzulage von 20 Prozent gewährt. Im Vergleich dazu: Bei Bausparverträgen erhält man lediglich eine Förderung von neun Prozent. Das Fondssparen ist im Bereich der Vermögenswirksamen Leistungen ganz weit oben anzusiedeln. Um Fondssparen und Vermögenswirksame Leistungen als Kombination nutzen zu können, müssen vom Arbeitnehmer einige Voraussetzungen erfüllt werden. So darf das zu versteuernde Jahreseinkommen eine Grenze von 20.000 Euro nicht übersteigen. Für Ehepartner gilt der doppelte Betrag. Außerdem ist das Fondssparen im Rahmen der Vermögenswirksamen Leistungen auf mindestens sechs Jahre festgesetzt. Im siebten Jahr muss eine Sperrfrist eingehalten werden. Die Kombination Fondssparen und Vermögenswirksame Leistungen wird von verschiedenen Banken angeboten. Hier gilt es, die Konditionen der einzelnen Anbieter genau miteinander zu vergleichen, um so von den besten Konditionen zu profitieren. Fondssparen und Vermögenswirksame Leistungen: Die staatliche Förderung sollte sich kein Arbeitnehmer entgehen lassen!